Duspiva

Praxis für Psychotherapie

nach dem Heilpraktikergesetz

Lisa Duspiva

Über mich

Ich bin Heilpraktikerin für Psychotherapie, psychologische Beraterin und Coach

Eine vertauensvolle und absolut transparente Beziehung zwischen Therapeut und Klient sind für mich unabdingbare Voraussetzungen für den Erfolg der Therapie. Ich möchte Ihnen einen sicheren Raum geben, in dem Sie sich gut aufgehoben und wohl fühlen und einen respektvollen Umgang erwarten können.

  • Hypnose und Hypnotherapie sind wissenschaftlich anerkannte und erprobte psychotherapeutische Methoden, die erfolgreich in verschiedenen Bereichen der Psychotherapie, der Medizin und der Zahnmedizin angewendet werden.

  • Die Grundidee der kognitiven Verhaltenstherapie besteht in Annahme, dass unser Denken, unser Verhalten und die Gefühle, die andere in uns auslösen, eng miteinander zusammenhängen – und entscheidend für unser Wohlbefinden sind. Ändern etwas – neuer Text.

     

Behandlungsschwerpunkte

Ich bin spezialisiert auf die Behandlung diverser Schwerpunkte mit  Hypnose, Hypnocoaching & Hypnotherapie. Mit diesen Therapien unterstütze ich Menschen dabei, ihr Leben zu verändern.

Zusatz

Weitere Behandlungsschwerpunkte

  • Wünschen Sie sich mehr Leichtigkeit? Dass Abnehmen schwer ist, entspricht der Überzeugung vieler Menschen, die sich bereits durch unzählige Diäten, Hungerkuren, härteste Workouts und andere Abnehmversuche gequält haben. Mangelnde Disziplin und zügellose Gelüste nach Essen führen auf die Dauer zu einem Gefühl der Ohnmacht gegenüber dem eigenem Verhalten und darunter leidet auch das Selbstwertgefühl. Frust, Traurigkeit oder Wut über das eigene Versagen machen sich breit und nicht selten wird dann zum Trotz zum Essen gegriffen.

    Es gibt eine Reihe möglicher Ursachen für Übergewichtigkeit, die es herauszufinden es gilt. Dann können bereits bestehende Ressourcen gestärkt und neue Strategien und Verhaltensweisen entwickelt werden. Für die Etablierung einer nachhaltig gesunden Lebensweise stellt Hypnose ein wertvolles Werkzeug dar.

    Unter Hypnose lassen sich die für das unerwünschte Ernährungsverhalten verantwortlichen Mechanismen auf einfache Weise ergründen und abstellen und neue Belohnungssysteme können nachhaltig wirkungsvoll installiert werden. Ich arbeite nicht mit Verboten oder strikt einzuhaltenden Ernährungsplänen. Wir nutzen das enorme Potenzial Ihres Unterbewusstseins. Wir werden dort Blockaden lösen, Ressourcen aktivieren und dann mit Hilfe von Suggestionen die gewünschten Verhaltensänderungen etablieren.

    Ich kann Ihnen im Vorfeld leider keine Prognose geben, wie lang Ihr Weg zum Erfolg sein wird. Ursächlich für das Übergewicht können so viele verschiedene Faktoren sein – es liegt hierbei immer eine sehr individuelle Geschichte dahinter. Manche Patienten spüren schon nach der ersten Sitzung eine positive Veränderung und bemerken schon gleich eine Gewichtsabnahme.

    Um eine nachhaltige Wirkung zu erzielen, empfehle ich aber mindestens 4, 5 oder gar mehr Sitzungen über mehrere Wochen – vor allem, wenn es sich um eine deutliche Gewichtsreduktion handeln soll. Wenn Sie sich für eine Behandlung bei mir entscheiden, sollten Sie akzeptieren, dass ich Elemente aus der Verhaltenstherapie hinzunehme. Verhaltenstherapie ist neben der Hypnotherapie die erfolgreichste Therapieform, wenn es um Verhaltensänderungen geht. Ich werde Ihnen Aufgaben mitgeben, die ich individuell auf Sie abstimme und die Sie Ihren Abnehmprozess zusätzlich unterstützen.

    Bitte unbedingt beachten: Hypnose ist nur dann wirksam und erfolgreich, wenn das Übergewicht nicht durch eine Stoffwechselstörung, eine Schilddrüsenerkrankung oder eine andere körperliche Erkrankung bedingt ist. Wichtig: Ich kann Ihnen die überflüssigen Pfunde nicht einfach „weghypnotisieren“. Eine große Portion an eigener Motivation und die wirkliche Bereitschaft zur Veränderung sind unbedingte Voraussetzungen für den erwünschten den Erfolg!

    Ich biete die Gewichtsreduktion mittels Hypnose in 4 Sitzungen an:

    Die Erstsitzung besteht aus einem ausführlichen Gespräch und einer ersten Hypnose und dauert zwischen 2 und 3 Stunden.
    Die 3 darauf folgenden Sitzungen dauern ungefähr 60 Minuten und bestehen hauptsächlich aus der Arbeit mit Hypnose.
    Die Abstände zwischen den Sitzungen betragen zwischen 1 und 3 Wochen.Diese 4 Sitzungen biete ich im Rahmen einer Gesundheitsprophylaxe im Paket für 560,- € an.

    Sollten Sie therapeutische Begleitung über einen längeren Zeitraum wünschen, ist es jederzeit möglich weitere Sitzungen zu buchen.

  • Ich berate Sie gerne bei weiteren Problemen.

     

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • • bei Ängsten und Phobien
    • Mangel an Selbstvertrauen
    • Mangel an Motivation
    • Depressionen
    • Umgang mit chronischen Schmerzen
    • Stress und Burnout
    • Übergewicht
    • Rauchen / Sucht

  • Ein typisches Hypnosegefühl gibt es nicht, da jeder Mensch den Trancezustand subjektiv unterschiedlich erlebt. Der eine versinkt wohlig entspannt in die Trance, der andere merkt, wie sein Verstand klar und wach arbeitet, sich seine Konzentration bündelt und die Wahrnehmung der Außenwelt sich abschwächt.

  • Trance ist ein Zustand, den man vielleicht am ehesten als einen hochkonzentrierten und gleichzeitig tiefenentspannten Bewusstseinszustand bezeichnen kann. Wir befinden uns täglich mehrere Male in Trance, das ist ganz natürlich, beispielsweise wenn wir hochkonzentriert ein Buch lesen oder einen Film ansehen und gar nicht mitbekommen, dass uns jemand anspricht, weil wir so vertieft darin sind. Im Rahmen der Hypnose gibt es eine ganze Reihe an unterschiedlichen Trancetiefen, die zu unterschiedlichen Interventionen genutzt werden können. Der Zustand, in dem sich die Teilnehmer einer Showhypnose beispielsweise befinden ist sehr tief, dafür aber nicht nachhaltig und somit für eine therapeutische Behandlung völlig ungeeignet. Es gibt Trancezustände, die wir wunderbar zur Entspannung nutzen können, andere, in denen wir das Schmerzempfinden kurzzeitig ausschalten können. Ich nutze aber auch Trancen, in denen ein Dialog stattfindet, die sogenannte Wachhypnose.

  • Gegen Ihren Willen können Sie nicht hypnotisiert werden. Nur Ihr bewusster Wille entscheidet, welche Themen in Ihrer Hypnose angesprochen werden sollen. Als Ihr Hypnotiseur leite ich Sie nur an, die in Ihrem Unterbewusstsein verankerten, Sie belastenden (Lebens-)Erfahrungen zu erkennen und die aus ihnen resultierenden Probleme zu behandeln. Wenn Sie wollen, können Sie die Hypnose in jedem Augenblick abbrechen und zur Tür hinausgehen. Aber dafür sind Sie ja nicht zu mir gekommen. Seien Sie ganz offen, versuchen Sie nichts zu erzwingen, lassen Sie sich einfach auf diese neue Erfahrung ein.

  • Natürlich nicht. Sie kommen, um Hilfe zur Bewältigung von Problemen oder Entlastung von körperlichen Beschwerden zu erhalten, Sie streben, wie auch immer, eine Veränderung für sich an. Mittels Hypnose öffnen Sie für sich den Zugang zum Unterbewusstsein. Ich leite Sie lediglich an, das Thema bestimmen Sie, ich prüfe nur die Eignung und begleite sie. Die eigentliche Arbeit leisten Sie. Sie müssen ernsthaft motiviert sein, bereit, auch Unbequemlichkeiten, Zeitaufwand usw. auf sich zu nehmen.

  • Diese Frage lässt sich mit einem klaren Nein beantworten, solange die Hypnose durch einen gut ausgebildeten und verantwortungsbewussten Therapeuten durchgeführt wird. Eine ausführliche Anamnese und der Ausschluss von Kontraindikationen sorgen im Vorfeld für einen sicheren Hypnoseverlauf.

  • Kontraindiziert ist Hypnose bei:
    • Persönlichkeitsstörungen (wie z. B. Borderline)
    • Psychosen (z.B. bei Schizophrenie, Bipolaren Störungen, Endogenen Depressionen)
    • Epilepsie und anderen Erkrankungen des zentralen Nervensystems
    • Erkrankungen des Herzkreislaufsystems ( wie Thrombose, kürzlich vorgefallenem Herzinfarkt oder Schlaganfall)
    • bestimmten Formen von ADS
    • Intelligenzminderung, geistiger Behinderung
    • Demenzen
    • akute Intoxikation, stofflich gebundene Suchterkrankungen (Drogen, Alkohol, Medikamente)
    • Einnahme von Psychopharmaka
    • In der Schwangerschaft sollten nur bestimmte Hypnosetechniken von speziell dafür ausgebildeten Therapeuten angewendet
    werden.

  • Ja, das können Sie. Sie selbst müssen eine Veränderung wollen! Nur so wird es funktionieren. Die Hypnotherapie wird nicht zum Erfolg führen, wenn Sie die Therapie jemand anderem zuliebe machen, von jemanden zu diesem Schritt gedrängt oder überredet wurden. Bitte machen Sie sich bewusst, dass sie einen ganz wichtigen und auch aktiven Part in jeder Sitzung haben. Seien Sie einfach offen für Veränderung!

  • Ich kann Ihnen versprechen, dass Sie zu keinem Zeitpunkt während der Behandlung bei mir die Kontrolle über sich oder Ihren Körper verlieren. Sie werden nichts tun, was Sie nicht wollen – im Gegenteil, es geht darum, Ihre Wünsche und Bedürfnisse herauszufinden, Ihre Ressourcen und Ihre Persönlichkeit zu stärken.

  • Dann ist es sehr wichtig und absolut richtig, mir das zu sagen! Vertrauen ist Grundvoraussetzung für den Erfolg einer jeden Therapie – ebenso wie Ehrlichkeit! Deshalb sorgen Sie hier bitte gut für sich selbst und ersparen Sie sich unnötige Zeit und Geld!

  • Darauf kann ich Ihnen keine pauschale Antwort geben. Das hängt von mehreren Faktoren ab.  Um welche Beschwerden handelt es sich? Wie tief sitzt das Problem? Wie lange besteht es schon? Wie viel Eigenmotivation steckt tatsächlich hinter dem Veränderungswunsch? Bestehen aufrechterhaltende Bedingungen? Menschen reagieren ganz unterschiedlich. Grundsätzlich zählt die Hypnotherapie zu den Kurzzeitinterventionen/therapien. Je nach Beschwerdebild werden in der Regel werden zwischen 2 und 5 Sitzungen benötigt. Bei der Behandlung chronischer Schmerzen wende ich die Hypnose nur in Kombination mit Verhaltenstherapie an, hier kann die Zahl der Sitzungen deutlich höher liegen.

  • Hypnotherapie wurde im März 2006 als wissenschaftliche Behandlungsmethode in der Psychotherapie der Bundesrepublik Deutschland anerkannt.

  • Die Wirksamkeit der Hypnose wurde in Studien bei folgenden Erkrankungen wissenschaftlich belegt:
    • Phobien
    • Belastungsstörungen
    • Übergewicht
    • Schlafstörungen
    • Sexualstörungen
    • Akuter und chronischer Schmerz
    • Tabakabusus
    • Enuresis
    • Fibromyalgie
    • Migräne

  • Aus Studien geht hervor, dass 10 bis 15 % der Menschen sehr gut hypnotisierbar sind. Diese Menschen haben eine besonders gute Vorstellungskraft. 10 Prozent der Menschen gelten dahingegen als besonders schwer hypnotisierbar. Hier handelt es sich meist um sehr skeptische Menschen, die sich nicht auf die Anweisungen des Hypnotiseurs einlassen wollen. Wenn Sie die Fähigkeit besitzen, sich Dinge bildlich vorzustellen, sind das schon fantastische Voraussetzungen für eine Hypnoseanwendung.

Anfahrt

Praxis für Psychotherapie
nach dem Heilpraktikergesetz
Arndtstr.12
80469 München

Anfahrt

Praxis für Psychotherapie
nach dem Heilpraktikergesetz
Donaustr. 14
85049 Ingolstadt

Kontakt